Story

In einem kleinen Dorf namens Trochala* am wunderschönen Pilion in Griechenland – wo es scheint, als ob die Zeit noch still stehe – haben zwei Olivenöl Liebhaberinnen vor mehr als 30 Jahren einen kleinen Olivenhain erworben und das Land dort vor dem Verbau gerettet.

Alles begann mit einem Anruf den unsere Mutter 1989 erhielt. Ein damaliger Freund rief sie mit einem seltenen Anliegen an. Er meinte er kenne da ein unbekanntes Fleckchen Erde in Griechenland, dass er schützen und auch wieder bewirtschaften möchte. Er sagte er trommle gerade Menschen zusammen die dort Land kaufen, mit der Absicht es so zu belassen wie es ist – unberührt, unschuldig und traumhaft schön. Man fühlt sich wahrlich 20 Jahre zurückversetzt, wenn man dort ist. Das kleine Fleckchen auf der Landkarte nennt sich Pilion. 

Unvoreingenommen und abenteuerlustig wie unsere Mama ist, dachte sie “Okay ich schau mir das mal an”. Nichtsahnend, dass sie sich in dieses Fleckchen Land so sehr verliebt, dass sie von dort gar nicht mehr weg wollte. In einem kleinen Dorf namens Trochala, das aus nicht mehr als 5 Bauernhäuser besteht, hat sie tatsächlich mit ihrer Lebensgefährtin einen kleinen Olivenhain erworben.

Aus Liebhaberei werden seit jeher in Trochala mit der ganzen Familie die Oliven vom Baum geschüttelt. Das Wichtigste dabei ist immer für alle, das beste Olivenöl in “extra nativ” Qualität, 100% biologisch, kaltgepresst und handverlesen herzustellen. Was unserer Meinung nach gelungen ist.

*Trochala bedeutet übrigens laut dem Altgriechischen kleiner Felsen. Allerdings dachten wir jahrelang aufgrund unserer schlechten Griechischkenntnisse Trochala würde Drache heißen. Und da wir immer schmunzeln müssen, wenn wir an diese Geschichte denken, haben wir einen kleinen Drache als unser Logo gewählt. 

Trochala Olivenhain – Griechenland am Pilion